Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Potenzmittel-Anbieter wirbt mit Impressum von ABDA

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Potenzmittel-Anbieter wirbt mit Impressum von ABDA

    Potenzmittel-Anbieter wirbt mit Impressum von ABDA

    Vertreibt die ABDA jetzt Potenzmittel? Im Internet stellt sich eine Versandapotheke als „Offizielles Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen“ vor. Im Impressum gibt „aponet-shop.com“ außerdem an, zur ABDA zu gehören. Die ABDA wiederum protestiert heftig.

    Im Gegensatz zu manchen etablierten Versandapotheken erscheint der Auftritt von aponet-shop.com aufgeräumt und professionell programmiert. Die Inhalte der Seite lassen aber schnell vermuten, dass es sich um ein unseriöses Angebot handelt. Auf der Startseite werden ausschließlich Potenzmittel beworben, darunter Viagra, Cialis und Levitra. Ein Blick in die Navigationsleiste verrät, mit welchen Medikamenten die „Versandapotheke“ Kunden gewinnen will: Potenzmittel, Schlankheitsmittel, Viagra für die Frau, heißt es dort unter anderem.

    Außerdem ist von der Rezeptpflicht keine Spur auf der Internetseite. Klickt man bei einem Präparat auf den „Kaufen“-Button, gelangt man automatisch zu den Preisen und zum Bestellformular. Unter dem Bestellformular ist noch kurz beschrieben, wie das Medikament eingenommen werden sollte. Außerdem wird der Download einer Packungsbeilage ermöglicht. Wo die Medikamente herkommen, ist an keiner Stelle genannt.

    Wo die Versandapotheke herkommt, ist allerdings sehr deutlich erwähnt. Die Adresse von aponet-shop.com ist angeblich: Unter den Linden 19-23 in Berlin-Mitte. Dort ist derzeit auch die ABDA gemeldet. Auch die Telefonnummer entspricht der der ABDA. Und als Vertretungsberechtigung steht auf der Internetseite: „Die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände wird durch den Präsident und den Vizepräsident oder einen von beiden und jeweils ein weiteres Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes gerichtlich und außergerichtlich vertreten.“

    Am gestrigen Dienstag hat die Mediengruppe Deutscher Apotheker (Avoxa) auf das Internetangebot reagiert. Avoxa teilte mit: „Als Betreiber des Shops wird die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände angegeben. Zudem geben sich die Website-Betreiber als Mitarbeiter von aponet.de aus. Beides trifft jedoch nicht zu.“ Weder die ABDA noch aponet.de seien mit der Internetseite in irgendeiner Weise verbunden.

    Die Avoxa will Kunden außerdem vor Bestellungen bei dem Anbieter warnen. „Von einer Bestellung auf der Website, die vorwiegend Potenzmittel anbietet, wird dringend abgeraten.“ Interessant ist auch, dass die Betreiber von aponet-shop.com offenbar mehrere Apotheker angeschrieben haben und sie gebeten haben, die Verlinkung auf ihrer Internetseite auf aponet.de zu löschen und dafür aponet-shop.com einzusetzen. Avoxa rät den Pharmazeuten, dieser Aufforderung nicht nachzukommen.

    Angehängte Dateien
Lädt...
X